Gitana

Gitana war nur noch Haut und Knochen als sie von einem lokalen Bauern gerettet wurde. Sie war so schwach, dass sie auf dem Weg zu uns zwei Mal zusammenbrach. Sie erlitt nicht-heilbare Schäden in ihrem Rücken und in ihren Beinsehnen, da sie viel zu oft mit Hengsten gepaart wurde. Sie litt ausserdem an Narkolepsie, was eine Folge von permanentem Stress ist. Diese verschwand jedoch glücklicherweise mit der Zeit. Gitana ist ungefähr 29-30 Jahre alt und ist seit 6 Jahren bei uns auf dem Hof. Jedoch kann sie wegen ihres hohen Alters und ihrer Gesundheitsprobleme nicht weitervermittelt werden. Trotz ihrer gesundheitlichen Probleme geht es Gitana hier bei uns sehr gut, sie ist zufrieden und hatte bereits lange Zeit keinen Narkolepsie-Anfall mehr.

Update November 2017:

Gitana hat viel zur Rehabilitation von Amada beigetragen, da sie ihr zeigt wo es lang geht und ihr dadurch ein Gefühl der Sicherheit gibt. Sie geniesst nun ihre wohlverdiente Rente.

Epitaph:

Gitana, eine grosse, alte Matriarchin, verstarb leider nach 9 glücklichen Jahren bei uns. Nach einem schlimmen Start in ihr Leben, starb sie jedoch im Wissen, dass nicht alle Menschen brutal und herzlos sind.